Selbstständiges und individuelles Lernen

Selbstständiges Lernen: Übungsstunde

Nach der Morgenrunde bzw. der Schulversammlung bearbeiten die Schülerinnen und Schüler die Übungsaufgaben aus dem Unterricht in den Übungsstunden. Diese dauern 45 Minuten lang. In den Klassenräumen ist Stillarbeit, in einem weiteren Raum können die Aufgaben in Partner- und Gruppenarbeit bearbeitet werden. Die Kinder entscheiden, was, wann, mit wem und wie sie lernen. Bei der selbstständigen Arbeit werden die Schülerinnen und Schüler durch das Üben im Unterricht, die Beratung der Klassenleitung und das Logbuch unterstützt.

Alle zwei Wochen hat jedes Kind eine Sprechstunde bei seiner Klassenlehrerin oder seinem Klassenlehrer. Bei der Beratung geht es um den Lernfortschritt sowie das Arbeits- und Sozialverhalten. Das Kind setzt sich selbst ein Ziel, das es erreichen möchte.

Damit die Schülerinnen und Schüler lernen, ihr Lernen zu organisieren, tragen sie die Übungsaufgaben jeweils in ein „Logbuch“ ein. Dieses Heft nutzen auch Lehrerinnen und Lehrer für Mitteilungen an die Eltern. Ergebnisse und vereinbarte Ziele der Sprechstunden werden ebenfalls dort notiert. So haben die Eltern einen guten Einblick über das Geschehen in der Schule.

Einüben von Lernmethoden

In Klasse 5 bis 7 üben wir verstärkt Methoden ein, die das Lernen erleichtern und verbessern, z.B. Methoden zum besseren Textverständnis, Organisationstechniken, Visualisierungsmethoden. Diese Methoden unterstützen unter anderem das selbstständige Lernen, vor allem in der Übungsstunde.  Dazu haben wir einen Fahrplan entwickelt, in welchem Jahrgang welche Methoden wichtig sind. Die Methoden werden anhand konkreter Inhalte in den Fächern trainiert.

Individualisierte Lernformen: Bausteine

Um mehr auf die Schüler eingehen zu können, unterrichten wir oft mit Lernbausteinen. Ein Thema wird so aufbereitet, dass die Schüler je nach Leistungsniveau und Schnelligkeit eigenständig daran arbeiten können, in einem Teil des Unterrichtes und in den Übungsstunden.

Lernen mit Unterstützung: Lerncoaching und Förderung

Beim Lerncoaching werden manche Schülerinnen und Schüler bei ihrem Lernen in der Übungsstunde und in bestimmten Fächern unterstützt. Ziel ist, dass die Kinder konzentrierter, selbstständiger und zielgerichteter arbeiten können.
Unser Lerncoachingteam besteht aus zwei Freiwilligen (Freiwilliges Soziales Jahr oder Bundesfreiwilligendienst) unter der Mitarbeit und Leitung unserer Beratungslehrerin.